Sprechzeiten

Mo-Fr 8:00-12:00 Uhr
Mo, Di, Do 14:30-18:00 Uhr
Aktueller Hinweis

Liebe Patientinnen und Patienten,

die Praxis ist nur am 22.05.2020 geschlossen. In dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte an die ärztliche Bereitschaftspraxis (APC) in den Universitätskliniken. Tel. 116117

Die Praxis bietet wieder alle Termine an, nicht nur Notfälle. Um aber den geforderten Sicherheitsabstand einzuhalten, ist es notwendig, dass die vereinbarten Termine pünktlich eingehalten werden. Hierzu bitten wir, Termine möglichst per E-Mail über info@derma-mainz.de zu vereinbaren. Notfälle werden wir, wie bisher auch, berücksichtigen. Wir bitten während der Untersuchung einen Mund-Nasenschutz zu tragen und nicht vor dem vereinbarten Termin zu kommen.

Wir werden unser Möglichstes tun, die Termine zeitnah zu vergeben, bitten jedoch um Verständnis, dass sich die Anzahl der möglichen Termine wegen der Vorsichtsmaßnahmen verringern kann.

Die Patentinnen und Patienten die zur Hyposensibilisierung kommen, bitten wir weiterhin um eine Terminabsprache, um ebenfalls unsere eingeschränkten Wartemöglichkeiten nicht zu überlasten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Wir wünschen Ihnen in dieser Zeit alles Gute, bleiben Sie gesund.

Ihre Hautärzte am Fastnachtsbrunnen Nicole Adler und Stephan Scheicher

 

Ambulante Operationen

Ambulante Operationen von gut- und bösartigen Hauttumoren werden in unserer Praxis schonend, in örtlicher Betäubung durchgeführt. In den allermeisten Fällen kann somit ein stationärer Aufenthalt in der Klinik vermieden werden.

Vor dem operativen Eingriff erfolgt in vielen Fällen eine Fotodokumentation des Befundes. Anschließend wird den Patienten eine örtliche Betäubung des zu behandelnden Areals gegeben. Nach Beendigung des Eingriffs wird die Patientin /der Patient verbunden. Sie erhalten ein Begleitschreiben über das postoperative Verhalten, sowie den Termin zum Verbandswechsel und Fadenzug. Das entnommene Gewebe wird histologisch (feingeweblich) untersucht. Die Patienten werden anschließend, soweit das notwendig ist, über mehrere Jahre nachgesorgt und betreut. Die Nachsorge erfolgt, wenn notwendig, in enger Kooperation mit der Universitäts-Hautklinik der Johannes Gutenberg Universität Mainz.

Neben den gutartigen Tumoren wie Muttermale (Naevus), Fibrome (Stielwarzen), Histiozytome, Atherome (Grützbeutel) und Talgzysten werden auch der weiße Hautkrebs  (Basalzellcarzinom, M. Bowen, Plattenepithelcarzinom), der schwarze Hautkrebs (Malignes Melanom) und seltenere Tumore der Haut behandelt.

Das Basalzellcarzinom ist der häufigste Hautkrebs, der sich oft als kleine, oberflächliche aber nicht heilende Wunde zu erkennen gibt.  Zum Glück wächst er nur örtlich zerstörend und kann keine Tochtergeschwülste bilden. Nach histologischer Sicherung erfolgt die operative Entfernung. Alternativ bieten wir aber auch eine Therapie mit einem Immunmodulator oder die photodynamische Therapie (PDT) an, soweit dies das feingewebliche Ergebnis zulässt. Diese beiden Verfahren hinterlassen meist keine oder nur sehr gering sichtbare Narben.

Für den M. Bowen, eine Frühform des Plattenepitehlca., bieten wir die gleichen Verfahren an.

Zu den ambulanten Operationen gehört auch die Lasertherapie (hier bieten wir den Erbium und den Neodym Yag Laser an) und die Plasmatherapie mittels Plasmage®. Alle Behandlungen werden in unserem großzügigen Eingriffsraum durchgeführt. Während des Eingriffs betreut Sie eine erfahrene medizinische Fachangestellte.

Ale Operationstermine müssen bis spätestens 1 Woche vor dem Termin vom Patienten betätigt werden, da wir den Termin sonst anderweitig vergeben.